Die besten Tipps für ein Wochenende in Hamburg

Hamburg ist mit rund 1,7 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, achtgrößte der Europäischen Union und liegt an der Mündung der Flüsse Bille und Alster in die Elbe, die 110 Kilometer weiter im Nordwesten in die Nordsee fließt. Die Metropole in Norddeutschland, die sich im Mittelalter der Hanse angeschlossen hat – daher der Beiname „Hansestadt“, hat ihren Besuchern viel zu bieten, was sich auch an einem Wochenende unterbringen lässt.

Sehenswürdigkeiten der Stadt

Zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten Hamburgs zählen beispielsweise das Chilehaus, die Kirche St. Michaelis – liebevoll Michel genannt und Wahrzeichen der Stadt, die Alsterarkaden, die Colonnaden, das Dockland, die Krameramtsstuben, die Laeiszhalle und das Curiohaus.
Unbedingt gesehen haben sollte man außerdem das Schanzenviertel, ein angesehenes Szeneviertel mit gemütlichen Restaurants, kultigen Boutiquen und einer charmanten Partymeile sowie die Palmaille in Altona, eine der ältesten Straßen Hamburgs. Ebenfalls in Altona kann man am Hafen jeden Sonntag den weltbekannten Fischmarkt besuchen.

Hafenrundfahrt und Kiez

Zu einem perfekten Wochenende gehören auch die Hafenrundfahrten in Hamburg, die das Highlight jedes Besuches in der Hansestadt darstellen. Es gibt verschiedenste Touren mit unterschiedlicher Dauer, zum Beispiel von Hamburg Citytours, bei denen man die tolle Atmosphäre der Metropole von der Wasserseite aus genießen kann. Besonders beeindruckend ist die große Anzahl an Brücken – keine andere europäische Stadt hat mehr, nicht einmal Venedig.
Darüber hinaus kann man im Hafen den historischen Lagerhauskomplex der Speicherstadt besichtigen und riesige Passagier- und Containerschiffe bestaunen.
Zuletzt geht es beim Kurzbesuch in Hamburg auf den Kiez, ins Vergnügungs- und Rotlichtviertel in St. Pauli mit dem Zentrum Reeperbahn. Die Straße, auf der sich Bars, Diskotheken, Nachtklubs und auch Theater aneinanderreihen, ist in Hamburg der erste Anlaufpunkt für jeden Nachtschwärmer.

Hamburg kompakt

Die Hansestadt hat ihren Gästen für ein Wochenende so einiges zu bieten. Am Sonnabend sieht man sich die architektonisch interessanten Sehenswürdigkeiten an, flaniert entlang der Palmaille in Altona und bummelt abends durch das hippe Schanzenviertel.
Am Sonntag kann man am Hafen schon früh morgens den weltbekannten Fischmarkt besuchen, die Speicherstadt besichtigen und danach eine Hafenrundfahrt unternehmen. Abends geht es zum krönenden Abschluss des Kurztrips noch auf den Kiez.

IMG: Jonn Rübcke – Fotolia und Andreas Douvitsas – FotoliaSimilar Posts: