Kindgerechtes Spielzeug zu Weihnachten – worauf müssen Sie achten?

Kinder wünschen sich nicht immer nur sinnvolles und kindgerechtes Spielzeug, sondern lassen sich von Werbung und Schaufensterauslagen leiten.Für Kinder ist Weihnachten neben der Geburtstagsfeier das größte Ereignis des Jahres. Die Vorfreude auf die Bescherung setzt bereits Wochen vor dem Heiligen Abend ein, der Wunschzettel wird lang und länger. Kinder wünschen sich jedoch nicht immer nur sinnvolles und kindgerechtes Spielzeug, sondern lassen sich von Werbung und Schaufensterauslagen leiten. Kaufen Sie nicht blind alles, was Ihr Kind begehrt, sondern lenken Sie seine Aufmerksamkeit auf Spielzeug, welches guten Gewissens verschenkt werden kann.

Qualität und Materialien

Kinderspielzeug muss eine Menge aushalten. Je nach Alter des Kindes wird es in den Mund gesteckt oder herumgeworfen. Eine mindere Qualität kann sich schnell rächen. Kindgerechtes Spielzeug ist daher immer qualitätsgeprüft, frei von Giftstoffen und besteht für Kleinkinder nicht aus verschluckbaren Kleinteilen. Für ältere Kinder wird Spielzeug schnell mit elektronischen Komponenten versehen. Oftmals sind das Funktionen, die die Kinder locken sollen. Ein Kuschelbär, der laufen, brummen und sich bewegen kann, sticht die klassische Konkurrenz aus. Kinder müssen jedoch Fantasie im Spiel entwickeln, um Ihr Gehirn anzuregen. Elektronische Spielzeuge leisten das nur selten. Investieren Sie lieber in gute Qualität anstelle elektronischer Funktionen.

Schenken Sie Ruhe

Kinder sind aufgrund der immer präsenten Medienwelt generell von vielen Reizen umgeben. Manche Kinder sind geradezu reizüberflutet, was sich in Nervosität, Konzentrationsstörungen und Lernschwächen zeigt. Schenken Sie einem Kind daher die Chance, ein wenig Ruhe zu finden und investieren Sie gleichzeitig in seine Zukunft. Kinderbücher sind dazu bestens geeignet. Durch sie entfalten Kinder ihre Fantasie, trainieren ihre Lesekompetenz und lernen das Reich der Bücher kennen. Buchklassiker, wie Zauberer von Oz und Neuheiten wie Tintenherz verschenken bedeutet, dem Kind eine einmalige Reise in eine schillernde und aufregende Fantasiewelt zu ermöglichen.

Kompromisse finden

Achten Sie beim Geschenkeeinkauf auf sinnvolles Spielzeug, welches die Fantasie, die Sinne oder kognitive Aspekte anregt. Bücher, Puzzles, liebevolle Spielfiguren und Plüschtiere sind immer besser als grellbuntes Plastikspielzeug, welches mit Licht- und Soundeffekten ausgestattet ist. Ihrem Kind Spielzeug zu Weihnachten zu schenken, welches zwar kindgerecht ist, aber definitiv nicht seinem Wunschzettel entspricht, ist jedoch ebenso ungünstig. Tränen unter dem Tannenbaum machen alle unglücklich. Gewähren Sie daher ein, zwei Wünsche, die Sie selbst für wenig sinnvoll halten und investieren Sie den größten Teil des Weihnachtsbudgets in sinnvolle Überraschungen.

 

Fotourheber: paulthomass – Fotolia

 Similar Posts: