Ein Leben ohne Schulden – so kommen Sie aus der Schuldenfalle

Die Überschuldung der deutschen Haushalte nimmt zu, in den meisten Fällen sind gravierende Lebensereignisse die Ursachen. Mit einigen Tipps können Sie sich selbst aus einer Schuldenfalle befreien, allerdings sind Konsequenz und Durchhaltevermögen notwendig.

 

Finanzielle Situation klar ermitteln

Der wichtigste Schritt ist das Auseinandersetzen mit der kritischen Situation, also die aufgelaufenen Verbindlichkeiten den Einnahmen gegenüberzustellen. Es bringt nichts, die Mahnungen nicht zu öffnen und zu sammeln. Die Konsequenzen lassen sich nämlich nicht vermeiden, außer Sie gehen das Problem an. Sollten Sie sich dazu nicht in der Lage fühlen, empfiehlt sich eine Schuldnerberatung, die Ihnen professionell zur Seite steht. Überprüfen Sie die Ausgabenseite auf Positionen, die sich eventuell einsparen lassen – zum Beispiel Zigaretten. Darüber hinaus sollten Sie die wichtigen Fix-Kosten, wie beispielsweise die Miete, die Strom- und Gas-Rechnungen, immer als erstes bedienen, um an dieser Stelle keinen Ärger zu provozieren. Deswegen ist es auch sinnvoll, beim Bezug von Transferleistungen diese sofort vom Konto abzuheben oder ein sogenanntes pfändungssicheres Konto einzurichten.

Verhandlungsgeschick und Konsequenz

Wichtig ist der Dialog mit den Gläubigern, damit diese Ihren guten Willen erkennen können. Vereinbaren Sie ratierliche Rückzahlungen, sollten Sie diese auch einhalten. Gibt es außergewöhnliche Probleme oder Belastungen, hilft ein offensives Gespräch, um einen Zahlungsaufschub zu erhalten. Beachten Sie bei den Zahlungen, dass die Gläubiger, die den größten Druck ausüben und die höchsten Nebenkosten geltend machen, zuerst bedient werden. Wenn Sie mit dem Management überfordert sind, binden Sie eine professionelle Schuldnerberatung ein, die wichtige Gespräche mit den Gläubigern für Sie übernehmen kann. Die kompetenten Berater können auch schneller erkennen, ob Ihre Anstrengungen unter dem Strich Sinn machen. In letzter Konsequenz schränkt eine Privatinsolvenz zwar das Leben erheblich ein, aber sie bietet auch die Möglichkeit, sich aus einer Schuldenfalle zu befreien.

Harter Weg aus der Schuldenfalle

Wer einmal in die Überschuldung geraten ist, sei es selbst verschuldet oder nicht, kann die enormen Herausforderungen einschätzen, die mit einer Entschuldung verbunden sind. Es helfen nur Konsequenz und die Konfrontation mit der eigenen Situation, um mit den Gläubigern sinnvolle Rückzahlungsvereinbarungen zu treffen. Macht dies keinen Sinn, weil zum Beispiel das Einkommen krankheitsbedingt niedrig bleiben wird, hilft nur noch die Privatinsolvenz.

Fotocredit: Reicher – FotoliaSimilar Posts: